11.6. 15 Uhr: Offenes Treffen für Interessierte – Centro Sociale

Komm zu unserem Treffen und lerne unsere Initiative kennen. Stelle alle deine Fragen. Wir stellen uns vor und erklären, wie wir Hamburg verschönern wollen.
Du kannst hier gleich unterschreiben, Listen, Poster, Aufsteller und Sticker mitnehmen.
Der Termin dient auch als Plenum und Materialumschlagsplatz für Leute, die bereits bei der Initiative dabei sind.

Centro Sociale, Sternstraße 2, 20357 Hamburg (St. Pauli)

15-17 Uhr

25.5. 19 Uhr: Werbefreie Kneipe – Jupi Bar 2G+ Event

Am Mittwoch, 25.5 ab 19 Uhr ist ein offenes Treffen für alle interessierten Leute. Um 20 Uhr gibt es einen lockeren Vortrag über unsere Initiative. Komm vorbei, trink ein Getränk, hab Spaß und vernetze dich mit netten Leuten.

Jupi Bar, Caffamacherreihe 37–39 / Ecke Speckstrasse, 20355 Hamburg

In der Jupi Bar gilt das Prinzip jede:r zahlt so viel sie:er mag für jedes Getränk.

Im Gängeviertel gilt im Mai noch 2G+. Ihr müsst geimpft oder genesen sein und zusätzlich einen tagesaktuellen Schnelltest (maximal 24 Stunden alt) einer offiziellen Teststelle vorzeigen.

Pressefotos:

https://www.hamburg-werbefrei.de/?page_id=4552

Pressespiegel:

17.5.22 Zeitungsartikel (Paywall) https://www.eimsbuetteler-nachrichten.de/hamburg-werbefrei-initiative-kaempft-gegen-digitale-aussenwerbung/

10.5.22 Interview mit Johannes Robert von Hamburg Werbefrei (15 Min) https://www.youtube.com/watch?v=60qyZt3cXYk

Komplettes Interview (42 Min) (Paywall) https://massengeschmack.tv/clip/veto75

6.5.22 Dokumentation (15 Min) https://www.youtube.com/watch?v=gxI0cbVm8Eo

27.4.22 Zeitungsartikel (Paywall) https://www.mopo.de/hamburg/hamburg-bald-werbefrei-buergerinitiative-will-digitale-leuchtreklame-abschaffen/

26.4.22 Radiobericht (6 Min, kürzere Version des Berichts vom 13.4) https://www.deutschlandfunk.de/hamburg-werbefrei-eine-initiative-gegen-flimmernde-werbetafeln-dlf-32dd1fb7-100.html

26.4.22 Zeitungsartikel https://taz.de/Volksinitiative-gegen-Werbetafeln/!5847047/

25.4.22 Fernsehbericht (0:30 Min)  https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/hamburg_journal/Volksinintiative-Hamburg-Werbefrei,hamj121576.html

25.4.22 Radiobericht (1 Min) https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Volksinitiative-Hamburg-Werbefrei-sammelt-Unterschriften,volksinitiative138.html

21.4.22 Zeitungsartikel (Paywall) https://www.shz.de/regionales/hamburg/Hamburger-Initiative-will-Werbung-an-Strassen-verbieten-id37174757.html

13.4.22 Ausführliches Radiofeature (18:59 Min) https://www.deutschlandfunk.de/weniger-plakate-mehr-platz-warum-initiativen-fuer-werbefreie-staedte-kaempfen-dlf-d77805eb-100.html

9.4.22 Artikel https://www.24hamburg.de/hamburg/hamburg-werbefrei-will-werbung-verbieten-per-volksentscheid-91466229.html

6.4.22 Fernsehbericht (2:27 Min) https://www.hamburg1.de/news/54484

30.3.22 Artikel in Fachzeitschrift für Marketing und Vertrieb https://www.absatzwirtschaft.de/werbefreie-staedte-die-eine-freiheit-gegen-die-andere-229530/

3.6.21 Zeitungsartikel https://taz.de/Hamburger-Initiative-will-Volksentscheid/!5775966/

Pressekontakt: presse@hamburg-werbefrei.de Martin Weise 0175 4350387

Am 13.4 erschien ein ausführliches Feature bei Deutschlandfunk (18:59 Min) https://www.deutschlandfunk.de/weniger-plakate-mehr-platz-warum-initiativen-fuer-werbefreie-staedte-kaempfen-dlf-d77805eb-100.html .

Es kommen Aktivist:innen der jeweiligen Initiativen aus Genf, Hamburg und Berlin zu Wort.

Am 6.4.22 gab es einen Beitrag beim lokalen Fernsehsender Hamburg1 über die Initiative Hamburg Werbefrei. Das Video (2:27 Min) ist hier zu finden: https://www.hamburg1.de/news/54484

Kiezgruppen

Kiezgruppen sorgen für die lokale Verteilung von Unterschriftenlisten und organisieren gemeinsame Sammel-Aktionen.

Möchtest du eine Kiezgruppe betreuen? Dafür braucht es nicht viel. Du bekommst Unterschriftenlisten, weitere Materialien und eine fancy Mail Adresse wie deinkiez@hamburg-werbefrei.de

Schreib dafür einfach an hallo@hamburg-werbefrei.de.

Bestehende Kiezgruppen:

Sammelorte

An diesen Orten findest du Aufsteller mit Listen, an denen du unterschreiben kannst:

3001 Kino, Schanzenstraße 75, 20357 Hamburg

Obst und Gemüse der Saison, Lange Str. 3, 20359 Hamburg

Barmbek Basch (Zentrum für Kirche, Kultur und Soziales), Wohldorfer Str. 30, 22081 Hamburg (Erdgeschoss vor dem Koordinationsbüro)

Streubar (Unverpacktladen), Steilshooper Straße 41, 22305 Hamburg

Buchhandlung im Schanzenviertel, Schulterblatt 55, 20357 Hamburg

Schanzenblitz, Bartelsstraße 21, 20357 Hamburg

Underpressure, Schanzenstraße 10, 20357 Hamburg

Mundhalle eG · Hübenerstraße 55-60, 20457 Hamburg (Pappaufsteller steht im Eingangsbereich)

Centro Sociale, Sternstraße 2, 20357 Hamburg (Pappaufsteller steht im Saal auf der Theke)

Velo 54, Veringstraße 54, 21107 Hamburg

Unverpackte Insel, Veringstraße 153, 21107 Hamburg

Café Pause – Honigfabrik, Industriestr. 125, 21107 Hamburg

HafenCity Universität, Henning-Voscherau-Platz 1, 20457 Hamburg (direkt vor dem AStA – Büro, Raum 1.117)

Büro Die Linke Altona, Am Felde 2 (Hinterhof), 22765 Hamburg-Ottensen

Infoladen Wilhelmsburg, Fährstraße 48, 21107 Hamburg

Möchtest Du einen Pappaufsteller mit Unterschriftenlisten an einem von Dir betreuten Ort aufstellen? Schreib an hallo@hamburg-werbefrei.de. Bitte schreib auch, wenn irgendwo ein Aufsteller steht und er noch nicht auf dieser Online-Liste vermerkt ist.

So schön sind die Pappaufsteller von Hamburg Werbefrei – aus Recyclingpapier.

2. Treffen für Interessierte am 19.02.2022 (Samstag) 15:00 – 17:00 nur online

Aufgrund der Pandemie findet auch diese Veranstaltung nur online statt.

Samstag, 19.2.22 15:00 – 17:00

https://lecture.senfcall.de/nef-efe-avh-h69

Das Treffen funktioniert einfach im Browser. Software oder Anmeldung sind nicht notwendig.

Das Treffen ist offen für alle Menschen, die Interesse an der Initiative haben.

Wir wollen euch kennenlernen, uns euch vorstellen, alle Fragen beantworten und uns mit euch vernetzen. Alle, die Lust haben bei Hamburg Werbefrei mitzumachen sind herzlich eingeladen sich einzubringen.

Am 15.3 starten wir mit der Unterschriftensammlung, der große Tag rückt näher.

Am 25.3 ist der große Klimastreik. Hier möchten wir gerne mit vielen Menschen viele Unterschriften sammeln. Es wäre super, wenn auch du und deine Freunde mitmachen würden!

Vorher / Nachher

Wir haben einige Bilder zusammengestellt, um zu zeigen, wie sich das Stadtbild durch das Werberegulierungsgesetz verbessern würde.

Um den Unterschied zu sehen, ziehe den Pfeil am linken Rand nach rechts.

Bushaltestellen werden wieder weitgehend werbefrei – z.B. am Mittelweg (Dammtor):

Litfaßsäulen werden wieder ihrem eigentlichen Zweck zugeführt: Kulturwerbung.

Digitale Werbedisplays müssen abgebaut werden, z.B. am Jungfernstieg und überall dort, wo gerade neue aufgestellt werden sollen:

Drehsäulen kommen weg, z.B. beim Eingang zu Planten un Blomen. Freistehende Werbeanlagen sind nur noch in Form der klassischen Litfaßsäule zulässig.

am Hauptbahnhof / Mönckebergstraße,

nahe Neue Flora / Holstenstraße,

am Heinrich-Hertz-Turm (Fernsehturm / Telemichel),

bei den Messehallen,

Messe Hamburg, Heinrich-Hertz-TurmMesse Hamburg, Heinrich-Hertz-Turm, mit Riesen-Werbetafel

und überall dort, wo sie in den öffentlichen Verkehrsraum hineinwirken, z.B. am Bahnhof Dammtor:

Mitmachen

Hier sind ein paar Möglichkeiten, bei uns mitzumachen.

Auch wenn dich nichts direkt anspricht, schreib gerne an hallo@hamburg-werbefrei.de

Person, die Lust hat, Onboarding-Veranstaltungen zu moderieren

Du hast Bock, die Welt zu verbessern? Engagiere dich bei der neuen unabhängigen Initiative Hamburg Werbefrei!

Du kannst Veranstaltungen moderieren und bist gut organisiert? Du bist souverän und hast voll den Plan? Kannst du Redelisten führen und dafür Sorge tragen, dass die Veranstaltungen wohlorganisiert ablaufen? Vielleicht warst du schon mal Teil einer Volksinitiative und kannst deine Erfahrung einbringen?

Das erste Treffen für Interessierte findet im Januar statt: https://www.centrosociale.de/termin/2022-01-22/treffen-interessierte-volksbegehren-hamburg-werbefrei Während der Sammelphase sollen solche Treffen regelmäßig stattfinden. Wenn du dich hierfür als Moderator:in siehst, melde dich!

Individuum, das eine Kiezgruppe organisiert

Möchtest du etwas gegen stromfressende Werbemonitore im öffentlichen Raum unternehmen?

Werde Organisationsperson einer Kiezgruppe!

  • Stadtteil
  • Dein Lieblingsort
  • Deine Subkultur
  • Am Arbeitsplatz
  • In bestehenden Organisationen
  • Auf Demos und Veranstaltungen
  • „Ich mach was ganz Verrücktes und frage in Fahrradläden oder Buchläden, ob sie die Unterschriftenlisten auslegen“
  • etc. pp.

Du bekommst Unterschriftenlisten, Flyer, Westen, Klemmbretter und vernetzt dich mit Menschen aus deinem Kiez oder deiner Subkultur. Ihr veranstaltet Unterschriftensammlungen und legt Unterschriftenlisten an sozialen Orten aus. Du/ihr könnt wärend der Sammelphase autonom agieren, idealerweise tragt ihr möglichst viele Unterschriften zusammen.